Laden...

Fütterung am Elchgehege

/Fütterung am Elchgehege
Fütterung am Elchgehege2019-04-30T13:40:55+02:00

Fütterung Elch Wildpark Müden

Fütterung am Elchgehege

Täglich um 16.15 Uhr können alle Besucher bei der Fütterung der Elche dabei sein und Wissenswertes über die Tiere erfahren. Begleite unsere Tierpfleger bei interessanten Fütterung. Treffpunkt ist das Elchgehege.

Mit einer Körperlänge von bis zu 3 m und einer maximalen Schulterhöhe von 1,90 m ist der Elch der größte Hirsch der Welt.
Sein Geweih kann eine Spannweite von bis zu 1,35 m erreichen. Wie jeder Hirsch wirft auch der Elch sein Geweih jedes Jahr im Zeitraum Januar bis Februar ab und es wächst bis zur Brunftzeit im kommenden Herbst wieder nach.

Der Elch fühlt sich wohl in Gegenden, in denen er sich auskennt. So kann er schnell vor potentiellen Feinden  iehen, weil er auch größere Hindernisse mit seinen langen Beinen im Trab „überlaufen“ kann, wo andere Tiere hoch springen müssen. Er ist dann bis zu 50 km/h schnell.
Seine langen Beine sind eine Anpassung an den Lebensraum: im Winter viel Schnee, im Sommer sumpfig.

Natürliche Feinde des Elches in Europa sind Braunbären, Wölfe, Luchse und Vielfraße. Gefährdet sind aber eher nur die Jungtiere.

Lebenserwartung
ca. 15–20 Jahre

Nahrung
Elche sind Konzentratselektierer und fressen überwiegend sehr energiereiche Nahrung, wie junge Baumtriebe und Wasserpfanzen, da frisches Laub wesentlich protein- und mineralreicher als Gras ist.

Fortpflanzung
Ca. 8 Monate Tragzeit
1–2 Kälber

Besonderes
Der Europäische Elch ist deutlich kleiner als sein Nordamerikanischer Verwandter

Fütterung Elch Wildpark Müden
|||::
Wildpark Müden, Heuweg 23, 29328 Müden